Was uns umgibt

Haben Sie heute schon Ihre Umgebung wahrgenommen?
Was sehen, hören, riechen, fühlen Sie? Was befindet sich um Sie herum in Ihrer Nähe? Und haben Sie etwas Schönes entdeckt?
Womit wir uns umgeben, das gehört zu uns. Es ist so individuell wie wir selbst. Unser Platz, unsere Wohnung, unser Haus erzählt etwas von uns. Es erzählt von unserem Geschmack, unserer Prägung, unserem sozialen Umfeld. Es kann auch etwas von unserem innern Zustand ausdrücken – bis hin zu den Farben unserer Tapete, der Musik, die wir mögen, oder der Ordnung, die wir den Dingen geben. Das alles hebt unsere Stimmung. Oder drückt zusätzlich nieder.
Wir spiegeln etwas aus unserem Inneren nach außen und gestalten – bewusst oder unbewusst – unsere Umgebung mit. Gleichzeitig wirkt es auf uns zurück und beeinflusst uns. Wie ist das bei Ihnen: Fühlen Sie sich wohl in Ihrem Umfeld, oder raubt es Ihnen die Kraft?
Umgebung ist natürlich noch mehr: die Häuser und die Bäume, die Luft, die wir atmen, die Gegend, in der wir leben, die Tiere und die Pflanzen, unsere Erde. Alles umgibt uns und wirkt auf uns, im positiven wie im negativen. Krankheiten durch Umweltschäden nehmen zu. Gesunde Ernährung kann Wunder wirken.

Doch umgekehrt beeinflussen wir es ebenso mit. Es ist nicht egal, was wir essen, wo wir einkaufen oder wie wir unsere Freizeit verbringen. Wir sind Teil einer wundervollen Welt, die unglaublich komplex und zugleich verletzlich ist. Sie hat sogar die Fähigkeit, sich zu regenerieren. Wir alle tragen Selbstheilungskräfte in uns.
Wir können dazu beitragen, ob diese Welt zum Lebensraum für Mensch und Kreatur wird. Dass sie zum guten Ort wird, an dem Gerechtigkeit und Frieden für alle wohnen, liegt auch bei uns.

Von allen Seiten umgibst du mich und hältst deine Hand über mir, heißt es im Psalm 139,5. Gott ist überall, um uns herum, umgibt uns in allem. Gott begegnet uns, wenn wir hören und sehen, riechen und fühlen. Wir antworten, mit Tun, Reden und Schweigen, Neugier oder Nachlässigkeit. Von allen Seiten umgibst du mich… – wie gehen wir mit unserer Umgebung um? Nehmen wir sie wahr? Gestalten wir sie bewusst? Entdecken wir Gott? Die Ferienzeit bietet eine gute Gelegenheit. In der Art, wie wir leben, entscheiden wir, ob wir Gott verleugnen oder zu Mitschöpferinnen und Mitschöpfern werden. Gott lädt uns dazu ein – jeden Tag neu. Auf vielfältige Weise.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s