queerpredigen?

Die Bibel gegen den gewohnten Strich lesen – queer, feministisch, sozialgeschichtlich?  Die gehaltenen und ungehaltenen Predigten auf dieser Seite versuchen es.SONY DSC

Ich interessierte mich für Geschichte und setze sie gern in meinen Gottesdiensten um. Die Steine predigen tatsächlich! Die kleinen Spielszenen  können einen Eindruck von solchen Gottesdiensten geben.
Über das Menü (rechts oben) gelangen Sie auf die einzelnen Seiten.
Viel Spaß beim Stöbern!
Margot Runge

Predigten zur Konfirmation finden Sie hier.
Predigten in der Trinitatiszeit finden Sie hier
Eine Übersicht für das gesamte Kirchenjahr finden Sie hier.

Trinität: Vielfalt bei Gott und den Menschen

Drei Ärzte – vier Meinungen. Oder zehn Theolog_innen – elf Meinungen. Anderswo ist es ähnlich. Das ist manchmal beschwerlich, wenn wir nach einer klaren Antwort suchen. Kein Wunder, daß manche sich wünschen, daß endlich mal Schluß sei mit dem Wirrwarr. Eine klare Meinung muß her, ein Führer, und es soll endlich mal gesagt werden, was richtig ist und was falsch.
Doch im Leben läuft es nicht so. Es gibt nicht nur eine Ursache und eine Wirkung, sondern oftmals ein Bündel von Ursachen und eine Fülle von Auswirkungen. Wir leben in einer vernetzten Welt und merken immer mehr, wie alles voneinander abhängt und vieles sich bedingt.  Weiterlesen

 

Konfirmation 1989 – 2019: Gertrude grenzenlos

Gertrudes Engel brauchte immer Luft, viel Luft. Hinter dicken Mauern fühlte er sich eingesperrt, und eingesperrt sein, das mochte er nicht. Das machte ihn krank. Natürlich unterstützte er die Engelchöre und die himmlischen Heerscharen beim Singen. Das war Ehrensache.
Doch so sehr Gertrudes Engel es mochte, unter seinesgleichen zu sein, so zog es ihn aus den Kirchenmauern doch immer wieder ins Freie. Seine Gertrude liebt die Freiheit, ebenso wie er selbst. Gertrude ließ sich nie ihre Gedanken verbieten und eckte damit an. Das bereitete ihm allzu oft Kopfzerbrechen. Aber niemand ahnte, dass er selbst es war, der ihr viele dieser Ideen in den Kopf gesetzt hatte.
Gertrude stammte aus einer Zeit, in der sich eine Mauer quer durch Deutschland zog. Alle Kinder gingen zu den Pionieren. Nur Gertrude nicht. Als einzige in der Klasse. Weiterlesen

 

Pfingsten: Guter Geist statt Populismus

Am 2. November 1989 versammeln sich 4000 Menschen in und vor der Jacobikirche. Auch heute kommen Menschen friedlich zusammen. Sie demonstrieren, sie reden, sie feiern. Bei Klimaschutzdemonstrationen. Beim Christopher Street Day. Bei Gottesdiensten zu Kirchentagen wie übernächste Woche in Dortmund. Viele wollen einfach nur etwas erleben. Für andere ist es befreiend zu sehen: ich bin einmal nicht der einzige, die einzige in der Familie, in der Klasse, im Ort. Wir sind viele. Wir werden sichtbar. Wir können etwas bewirken.
Nicht alle mögen so ein Bad in der Menge. Menschenmassen jagen auch Angst ein. Sie lassen sich manipulieren. Mir fallen Bilder ein von 1933, die Fackelzüge der Nationalsozialisten. Die Reichsparteitage. Oder auch Aufmärsche heute. Die Stimmung heizt sich auf, richtet sich gegen andere. Da sind nicht mehr alle willkommen. Ein Plakat mit einem Galgen wird hochgehalten. Wehrlose werden durch die Stadt gejagt.
Zu Pfingsten versammelt sich in Jerusalem eine große Menge. Hier geht es anders zu. Es werden keine Sündenböcke gesucht, keine Schuldigen ausgemacht. Niemand hetzt. Diese Versammlung stößt niemanden aus, sondern lädt ein.    Weiterlesen

Weitere Predigten in der Pfingstzeit
W
eitere Predigten im Jahreslauf

Werbeanzeigen