Von Herrn K. – Zum Reformationstag

Ein Mann, der Herrn K. lange nicht gesehen hatte, begrüßte ihn mit den Worten: „Sie haben sich gar nicht verändert.“ „Oh!“ sagte Herr K. und erbleichte. *
Wer sich verändert, lebt. Wenn es keine Bewegung mehr gibt, zieht Stillstand ein und am Ende der Tod. Solange wir uns wandeln, leben wir.
Wir reifen als Menschen, indem wir unseren Horizont immer wieder erweitern und uns verändern.Wer nie fragt und wer sich nicht selbst hinterfragt, wer nie irrt und neu beginnt, tritt auf der Stelle. Sicher, Veränderungen sind manchmal schmerzlich. Sie können verwirren und verstören. Wir haben Angst, allein dazustehen. Wir sehnen uns nicht nach Krisen. Doch das alles ist Teil des Lebens. Es liegt an uns, ob wir es zur Chance werden lassen, selbst wenn es ungewohnt scheint. Natürlich können wir uns auch einmauern, gleichgültig werden oder verbittern. Wir können uns aber ebenso herausfordern lassen und daran wachsen.
Es ist gut, dass wir ein Fest haben, das die Veränderung in den Mittelpunkt stellt und sie feiert. Am Sonnabend ist Reformationstag. Martin Luther hat 1517 mit seinen 95 Thesen Veränderungsbedarf in der Kirche angemeldet und damit die Reformation ausgelöst. Von Reformbedarf ist auch in unserer Gesellschaft allenthalben die Rede. Ob all unsere Reformgesetze die Grundlage für eine gerechtere Weltordnung bieten, wird sich zeigen.
Wirkliche Veränderungen beginnen in uns selbst. Sie sind nicht davon abhängig, ob wir materiell gut gestellt, jung oder gesund sind. Nie werde ich die über 80jährige Krankenschwester vergessen, die kaum noch laufen konnte. Sie war neugieriger und phantasievoller als viele Jugendliche heute. Ich hoffe, dass es mir nie geht wie Herrn K. in der Kurzgeschichte von Bertolt Brecht. Der Reformationstag kann Lust machen, Veränderungen mitzugestalten – auch die eigenen.

 

* Bertolt Brecht

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s